In acht Tagen Jordanien mit seinen Besichtigungshöhepunkten kennenzulernen, gelingt aufgrund der relativ kurzen Fahretappen in diesem von der Größe her überschaubaren (die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt ca. 380 km), aber dennoch wie eine Schatzkammer mit historischen und archäologischen Kostbarkeiten gefüllten Land, mit einem Mietwagen gut und komfortabel.Mit dieser Selbstfahrertour wollen wir Reiseindividualisten ansprechen, die Jordaniens Höhepunkte auf eigene Faust erkunden wollen. Flüge, Mietwagen und ausgewählte Hotels werden von uns individuell organisiert, ebenso evtl. gewünschte Änderungen im Tourverlauf. Unsere Beispieltour beinhaltet alle Besichtigungshöhepunkte Jordaniens. Selbstverständlich ist der Reiseablauf nicht auf acht Tage beschränkt; gerne erstellen wir ein individuelles Programm nach Wunsch. Wer die Dienste eines Driverguides in Anspruch nehmen möchte: den Aufpreis errechnen wir gerne. Bei Flug mit Royal Jordanian Airlines sowie der Deutschen Lufthansa ist ein täglicher Tourbeginn möglich. Der Hotelstandard in Jordanien ist mittlerweile sehr gut bis hin zu luxuriös; aus diesem Grund kann unsere Tour alternativ auch basierend auf 3* oder 5* Hotels angefragt werden. Beispielhaft geben wir Abflugtermine und Preise zur Orientierung an (diese sind so natürlich buchbar), selbstverständlich sind auch andere Abflugtermine möglich.
1. Tag: Hinflug nach Amman
Linienflug  nach Amman. Empfang, Unterstützung bei den Einreiseformalitäten und Transfer zum zentralen ****Hotel, 3 Nächte inkl. Frühstück.
 
2. Tag: Amman - Wüstenschlösser
Am Morgen Übernahme des Mietwagens sowie des umfangreichen Karten- und Informationsmaterials. Anschließend bietet sich eine Stadtbesichtigung der Hauptstadt Jordaniens z.B. mit dem Römischen Theater, der das Stadtzentrum überragenden Zitadelle und dem Archäologischen Museum mit Funden der jordanischen Geschichte an. Nachmittags sind z.B. die Wüstenschlösser Jordaniens: Kharana -das besterhaltene Schloss Jordaniens, Amra -hervorragend restauriert, das Schloss Azraq mit Oase, auf verkehrsarmen Straßen gut zu erreichen. Alternativ sind auch das Tote Meer oder das Ajlun Nature Reserve schnell erreicht.
F
 
3. Tag: Jerash - Umm Qais - Jordan Tal
Unser Vorschlag: Nach dem Frühstück Fahrt nach Jerash und Besichtigung der fast vollständig erhaltenen antiken römischen Stadtanlage mit weitläufiger Säulenstraße, Kirchen, Tempeln und Theater; auf guter Straße in 2 Stunden erreicht. Weiter nach Ajloun und Besichtigung des von Saladin erbauten islamischen Schlosses. Je nach Zeit anschließend zu den gut erhaltenen römischen Ruinen von Umm Qais, von einem Steil abfallenden Plateau auf den See Genezareth, das Jordantal und die Golan-Höhen blickend. Von hieraus Rückkehr nach Amman.
F
 
4. Tag: Fahrt nach Petra (Madaba - Nebo - Kerak)
Heute ist die Fahrt nach Petra vorgesehen. Nach dem Frühstück Fahrt auf der Königsstraße Richtung Süden. Unsere Empfehlung: in der Stadt Madaba die St. Georgs Kirche mit einem ca. 80 qm großen Bodenmosaik, die Karte des Heiligen Landes darstellend. Weiter zum Berg Nebo mit weitem Blick auf das Jordantal und über das Heilige Land. Danach zur gut erhaltenen Kreuzritterburg Kerak mit Gewölbegängen und Besichtigung der Festungsstadt. Spätnachmittags Ankunft in Petra. Eine Nacht mit Frühstück im ****Hotel.
F
 
5. Tag: Petra - Aqaba
Heute Zeit für die individuelle Erkundung der Nabatäerstadt Petra, der Höhepunkt jeder Jordanien-Reise. Durch die ca. 1,5 km lange schmale Schlucht zum Schatzhaus des Pharao. Weiter ins versteckt gelegene Tal mit in den roten Fels gehauenen Fassaden, Gräbern, Säulen und Wohnhöhlen. Ein ganzer Tag bietet gerade genug Zeit für einen umfassenden Rundgang durch die ein ganzes Tal sowie die angrenzenden Täler und Bergzüge umfassende Ausgrabungsstätte. Ein Treppenaufstieg nach Ed Deir ermöglicht einen Rundblick über die Felsenstadt. Am späten Nachmittag Fahrt auf dem schnurgeraden 'Desert-Highway' nach Aqaba, am Roten Meer gelegen. Eine Nacht im ****Hotel inkl. Frühstück.
F
 
6. Tag: Wadi Rum - Totes Meer
Vormittags Gelegenheit zum Baden, Schnorcheln, Tauchen in der südlichsten Stadt Jordaniens. Mittags Fahrt ins Wadi Rum. Sanddünenfelder und wilde Wüstentäler vor bis zu 400m hohen Sandsteinformationen. Hier die Möglichkeit zu einer Jeeptour oder einem Kamelritt mit den Beduinen ins Zentrum des faszinierenden Wüstengebiets. Auch eine ausgedehnte Wanderung in der Wüstenlandschaft ist ein Erlebnis. Anschließend zum Toten Meer und abends Abgabe des Mietwagens (oder auf Wunsch Verlängerungstag mit dem Fahrzeug). 2 Nächte im Strandhotel mit weitläufiger Poolanlage.
F
 
7. Tag: Totes Meer
Ein freier Tag am Toten Meer, mit ca. 400 m unter dem Meeresspiegel der tiefste begehbare Ort der Erde. Bademöglichkeit in dem bis zu 33% Salz enthaltenden Wasser - das 'Beweisfoto', mit Zeitung oder Drink im Wasser 'schwebend', ein schönes Souvenir. Alternativ ein weiterer Tag mit dem Mietwagen und Erkundung der Umgebung.
F
 
8. Tag: Rückflug
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und vormittags Rückflug.
F

Desert paramours Trek and Travel, Petra - Jordan

Wadi Mousa - Tourist St. P.O.Box: 143, Zip: 718111, Tel: 00962 777 282 730, Fax: 00962 3 2155 955

E-mail: info@desertparamours.com, www.desertparamours.com